HRV-Messung

Die Messung der Herzratenvariabilität ist eine standardisierte Untersuchung, durch die der Zustand Ihres Autonomen Nervensystems ermittelt werden kann.

In einem Test über 15 Minuten wird ein sehr hochauflösendes EKG abgeleitet, welches Aufschluss gibt über

  • Ihren individuellen Stresszustand (deshalb auch “Stressmessung”)
  • Ihr Risiko für Burnout oder überlastungsbedingte Depression
  • Ihr individuelles Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck
  • Ihr funktionelles Herzalter
  • Ihr Risiko für gefährliche Herzrhythmusstörungen (“plötzlicher Herztod”) – sofern Sie an einer Herzerkrankung leiden
  • Den Trainingszustand beim Leistungssportler (Ermittlung von “Übertraining”)

Darüber hinaus eignet sich die HRV-Messung sehr gut für die allgemeine Verlaufsbeurteilung von Therapiemaßnahmen.

« Zum Glossar
Kategorie:

Kommentar hinterlassen