Heilpraktiker

Jemand mit der Erlaubnis, die Heilkunde ohne Medizinstudium auszuüben. Hierzu muss vor einem Amtsarzt eine Prüfung abgelegt werden. Eine strukturierte Ausbildung ist nicht erforderlich. In der Prüfung sind Kenntnisse nachzuweisen, die vor allem darauf abzielen, zu wissen, was ein Heilpraktiker nicht darf. Daher sind die Ausbildungen von Heilpraktikern sehr unterschiedlich. Es können sich hochqualifizierte Therapeuten dahinter verbergen. Auch einige Physiotherapeuten haben weiterführende Ausbildungen, beispielsweise in Osteopathie, die eine hohe Qualifikation bedeuten. Andererseits können auch medizinische Laien durch einige Wochenendkurse zu Heilpraktikern werden. Das sollte man wissen, wenn man sich in deren Behandlung begibt, und im Zweifelsfall genau nach der Ausbildung fragen.

« Zum Glossar
Kategorie:

Kommentar hinterlassen